Eine neue Ricoh GR 2 oder 3 und ein Iphone – das fotografische Dreamteam für Streetfotografie und Sozialfotografie

Ricoh GR 2 und 3

Die ganz neue Ricoh GR 3 ist bedenkenlos gut. Trotz der oft mißratenen Vorstellungen durch Blogger und Influencer habe ich mich entschlossen, mir die Digitalkamera zu kaufen, weil ich mit der Ricoh GR 2 sehr gerne fotografiere.

Und sehr schnell habe ich festgestellt wie wunderbar auch mit der Ricoh GR III Fotos gelingen.

Aber es ist so wie mit der Leica M9 oder M10 oder noch besser der Leica Q und Q2 – das Alte von heute (Ricoh GR 2) ist das Neue von gestern und weiter gut.

Für mich ist die Ricoh GR 2 und 3 mit APS-C Chip für Schnappschüsse und Strassenfotografie und seriöse soziale Fotografie in der Wertigkeit die Leica des 21. Jhrdts.

Denn sie entspricht den neuen sozialen Wahrnehmungen und technischen Möglichkeiten.

Im 20. Jahrhundert konnte Henri Cartier-Bresson mit einer Leica M manuell, unauffällig und schnell fotografieren. Das kann man heute mit einer Leica nicht mehr, weil die Kamera sozial zu auffällig ist.

Heute kann man mit einer Ricoh GR 2 oder 3 unauffällig und schnell fotografieren.

ricoh gr II und III

Während die Ricoh GR 2 mit APS-C Chip eher für ehemalige Digitalkamerabesitzer gestaltet wurde, erkennt man an der Ricoh GR 3 mit APS-C Chip, daß an Smartphone-Fotografen gedacht wurde.

Der wesentliche Unterschied ist dabei das Touch-Display, das ich persönlich nicht nutze. Aber der Kern der fotogafischen Funktionen bleibt gleich.

Mit der Ricoh GR 2 kann man die Wahrheit einfangen – das geht auch mit der Ricoh GR 3.

Für mich ist die „alte“ Ricoh GR 2 ebenso neu wie die neue Ricoh GR 3.

Die unendlichen fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten und die wunderbare  Crop-Funktion halte ich für großartig.

Man hat in der Ricoh GR 2 und 3 praktisch drei optische Festbrennweiten mit 28, 35 und 47mm, deren Fotos in JPG und RAW mit abnehmender Größe gespeichert werden können.

Rene Reiter hat dies alles auf seinem Ricoh GR Blog sehr fachkundig ausgeführt. Da muß ich nicht alles wiederholen sondern kann andere Erfahrungen aufschreiben.

Ricoh selbst stellt die Ricoh GR 3 sehr detailliert und gut dar.

Dies gilt auch für die Ricoh GR 2 auf der Ricoh-Webseite.

Die Ricoh GR 2 gibt es aktuell für ca. 500 Euro. Das ist sie mindestens wert. Die neue Ricoh GR 3 hat einen UVP von 899 Euro. Das ist noch nicht mal so viel wie die sog. Fotowunder Wegwerfhandys mit Android kosten.

ricoh gr 2 und 3

Die Ricoh GR 3 ist eine Spezialkamera, die für Spezialisten gemacht ist, die Strassenfotografie und Streetfotografie praktizieren und die Grenzen von Smartphones hinter sich lassen wollen. Aber sie ist auch für Reportagen gut geeignet.

Iphone und Ricoh GR in jeder neueren Variante sind eine gute Kombination, weil damit alle fotografischen Möglichkeiten in sozialen Zusammenhängen umfassend fotografiert werden können.

So darf ich der Firma Ricoh danken, daß sie durch die Entwicklung der Ricoh GR 2 und 3 mir die Möglichkeit gibt, diese wunderbaren langlebigen Produkte zu kaufen und damit viele fotografische Projekte umzusetzen. In der Kombination mit einem Iphone ist der Tag für mich fotografisch gerettet – wenn jetzt noch die Motive zu finden sind…

Nachtrag zwei Tage später:

Offenkundig inspiriert mein Artikel und führt zu neuen Artikeln, die zu ähnlichen Ergebnissen kommen wie hier und hier. Was will ich mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.